Hand öffnet Haustür mit Schlüsselbund

Suchen Sie eine Erstunterkunft oder eine längerfristige Wohnmöglichkeit? In Deutschland stehen Geflüchteten aus der Ukraine verschiedene Angebote zur Verfügung.

Erstunterkunft

Wenn Sie gerade aus der Ukraine angekommen sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Wohnung zu finden. Vielleicht stellen Ihnen Freunde oder Verwandte – zumindest zeitweise – Wohnraum zur Verfügung. Ist das nicht der Fall, wenden Sie sich bitte vor Ort an Ersthelfende oder die Ausländerbehörden, die Ihnen sagen können, wo Sie zunächst unterkommen können.

Viele Städte kümmern sich inzwischen auch darum, privaten Wohnraum für Flüchtlinge zu organisieren. So gibt es verschiedene Online-Plattformen, die private Angebote mit Wohnungssuchenden zusammenbringen, z. B.:

Längerfristiges Wohnen

Wenn Sie als Studierender oder Wissenschaftler bzw. Wissenschaftlerin in einer bestimmten Stadt leben wollen, da Sie dort Ihr Studium oder Ihre Forschung weiterführen möchten, können Ihnen die Studierendenwerke oder die International Offices der Universitäten weiterhelfen.

Die Studierendenwerke verwalten in vielen Städten Studentenwohnheime, die für viele Studierende eine gute Möglichkeit sind, während des Studiums zu wohnen. Viele Unterstützungsangebote für ukrainische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beinhalten auch die Hilfe bei der Suche einer Unterkunft.